bankruptcy-2774829_1920


Ihr Anwalt für Insolvenzrecht / Restrukturierung

Einer Insolvenz geht oft eine jahrelange Krise des Unternehmens voraus. In vielen Fällen besteht während der Krise noch ein gewisser Handlungsspielraum, weil die Liquiditätslage noch nicht so angespannt ist, wie nach dem Insolvenzeintritt. Für das Unternehmen kommt es daher darauf an, dass es eine ernsthafte Krise rechtzeitig erkennt und sich Rat beim Rechtsanwalt und Steuerberater holt. Die Restrukturierung von Unternehmen ist eine sehr anspruchsvolle und auch interdisziplinäre Aufgabe, in der regelmäßig mehrere Fachrichtungen eingebunden werden müssen. Insbesondere benötigt man eine gesellschafts- und handelsrechtliche, arbeitsrechtliche sowie steuerrechtliche Beratung.

Lässt sich eine Insolvenz trotz intensiver Bemühungen nicht abwenden, kommt es vielfach zu einer Inanspruchnahme von Geschäftsführern und Gesellschaftern durch Insolvenzverwalter und Gläubiger. Aber auch die Gläubiger selbst werden von Insolvenzverwaltern im Rahmen von Insolvenzanfechtungen in Anspruch genommen. Häufig kommt es auch zu einer Inanspruchnahme von Gesellschaftern durch Banken, sei es durch die Fälligstellung von Darlehen oder durch die Inanspruchnahme von Bürgschaften.

Auch im Rahmen einer Insolvenz bestehen noch Möglichkeiten, diese letztendlich zu überwinden und eine Restrukturierung des Unternehmens durchzuführen. Eine solche Restrukturierung kann innerhalb der Insolvenz zum Beispiel im Rahmen eines Insolvenzplans erfolgen oder aber auch außerhalb der eigentlichen Insolvenz durch eine Veräußerung des Unternehmens oder Teilen hiervon. Die Möglichkeiten, eine Insolvenz zu bewältigen, hat der Gesetzgeber in den letzten Jahren deutlich erweitert, zum Beispiel durch die Möglichkeit einer sogenannten Eigenverwaltung.

  • Beratung von Unternehmen in der Krisensituation einschließlich Restrukturierung
  • Beratung von Geschäftsführern und Gläubigern in der Krise, Vermeidung/Reduzierung von Haftungsrisiken
  • Beratung von Geschäftsführern und Gesellschaftern im Falle der Inanspruchnahme durch Insolvenzverwalter, Gläubiger, Banken oder sonstige Dritte
  • Gläubigerbratung zur Vermeidung von Nachteilen in der Insolvenz, insbesondere die Gestaltung insolvenzfester Verträge und die Vermeidung von Anfechtungstatbeständen
  • Beratung von Gläubigern bei der Verfolgung und Durchsetzung ihrer Ansprüche im Insolvenzverfahren, einschließlich der Geltendmachung von Sicherheitsrechten
  • Beratung von Lieferanten (Gläubiger), insbesondere bei laufenden Vertragsbeziehungen und Dauerschuldverhältnissen in der Insolvenz
  • Insolvenzanfechtungen
  • Steuerrecht in der Krise und Insolvenz

Ihre Ansprechpartner:

Richard Haug und Klaus-Peter Pfefferle

 

Sie haben Fragen? Sie können uns unverbindlich direkt per Telefon bzw. per E-Mail kontaktieren oder Sie nutzen unser Kontaktformular.