4. Heilbronner Restrukturierungsdialog 2021

Gemeinsam mit den Anwaltskanzleien Schultze & Braun und Dietz Tonhäuser & Partner sowie der Unternehmensberatung Bachert & Partner konnten wir von der Kanzlei Pfefferle Helberg & Partner am 28.10.2021 nach einjähriger pandemiebedingter Zwangspause unseren Heilbronner Restrukturierungsdialog unter konsequenter Einhaltung der Hygieneschutzregeln wieder stattfinden lassen.

4. Stuttgarter Medien- und IP-Rechtstag

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Insolvenzrecht Harry Kressl sowie Rechtsanwalt Michael Englert waren Teil des Referententeams des 4. Stuttgarter Medien- und IP-Rechtstages beim Fortbildungsinstitut der Rechtsanwaltskammer Stuttgart am 22.10./23.10.2021.

TEURES LEHRGELD

Wer nur zum Schein einen Arbeitnehmer als Auszubildenden beschäftigt, bezahlt mitunter als Arbeitgeber ein teures Lehrgeld, wie sich aus einem aktuellen Urteil des Arbeitsgerichts Bonn ergibt.

BAG ZUM BEWEISWERT EINER ARBEITSUNFÄHIGKEITSBESCHEINIGUNG

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht Bernd-Uwe Sätzler kommentiert eine brandaktuelle Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts. Die praxisrelevante Entscheidung befasst sich mit den Grenzen des Beweiswerts einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung.

BAG URTEILT ZUM ARBEITSZEUGNIS IN TABELLENFORM

Das Schreiben von Arbeitszeugnissen wird von Arbeitgebern häufig als lästige Pflicht empfunden. Vereinfachungsversuche können schnell nach hinten losgehen, wie eine Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts illustriert.

VERKEHRSWERTGUTACHTEN IST KEIN FACHGUTACHTEN

Dass ein Verkehrswertgutachten nicht unbedingt auch ein Fachgutachten über Mängel einer Immobilie und notwendige Mängelbeseitigungskosten darstellt, musste der Erwerber einer Eigentumswohnung leidvoll erfahren.

FRISTLOSE KÜNDIGUNG WEGEN SELBSTBEURLAUBUNG

Schnell noch einen Last-Minute-Urlaub buchen, beim Arbeitgeber den Urlaub ganz kurzfristig oder gar nicht beantragen und sich dann in den Flieger setzen: eine Selbstbeurlaubung kann schnell zur fristlosen Kündigung des Arbeitsverhältnisses führen, wie eine aktuelle Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts zeigt.

NACHWEIS DES ERBRECHTS GEGENÜBER DER BANK OHNE ERBSCHEIN

Nach dem Tod des Erblassers ist es für den Erben nicht immer einfach, an die Konten des Verstorbenen heranzukommen. Die Vorlage eines Erbscheins gegenüber der Bank ist nicht immer zwingend erforderlich, um das Erbrecht zu belegen.